Zirbenholz gegen Stress

Zirbenholz gegen Stress 2017-05-24T19:13:23+00:00

Stress abbauen im Schlaf!

„Jeder 4. Manager hat Gesundheitsprobleme“

(Quelle: Aktuelle Gesundheitsstudie des Wirtschaftsforums für Führungskräfte (WdF) lt. Bericht im Wirtschaftsblatt am 14.08.2013)

Stress abbauen im Schlaf – Zirbenbetten und Schlafberatung von Günter Steffner

Sie müssen täglich volle Leistung bringen und sehnen sich nach Entspannung und besserer Regeneration? Sie wollen Stress abbauen? Auf Ihren Alltag und Ihre Arbeit können wir keinen Einfluss nehmen, aber mit einer fachkundigen Schlafberatung und hochwertigen Schlafsystemen aus Zirbenholz und Zirbenbetten bieten wir Ihnen die Möglichkeit, im Schlaf wieder mehr Erholung zu finden!

Stressprävention & gesunder Schlaf:

  • Stress abbauen im Schlaf: Die wichtigste Vorbeugung gegen all diese Probleme ist ein erholsamer Schlaf! Nur so kann die notwendige Regeneration gewährleistet werden. Die Einnahme von Schlafmitteln ist unbedingt zu vermeiden.
  • Auch hier spielt die außergewöhnliche Lebenskraft der Zirbe eine große Rolle! Bei Herz-Kreislaufproblemen und psychischen Belastungen hat sie einen positiven Einfluss auf den Parasympatikus, jenem Nervensystem, dass für die Regeneration unseres Herzens zuständig ist. Hier liegt auch die Quelle für die wissenschaftlich nachgewiesene Ersparnis von 3600 Herzschlägen pro Nacht in Betten aus Zirbenholz. Stress abbauen durch Schonung des Herzens!
  • Stress abbauen im Schlaf: Abgesehen von der Regeneration in der Tiefschlafphase (die ersten 3–4 Schlafstunden) sind für Menschen, die dauernd Probleme lösen sollen, die nun folgenden vier Stunden Traumschlafphase von großer Bedeutung. In diesen Träumen organisiert sich das Hirn neu, gleicht Erlebnisse und Erfahrungen ab. Oft wacht man mit einer Lösung zu einen Problem auf – fast nach dem Motto: “Den seinen gibts der Herr im Schlaf”. Beispiele hierfür gibt es genug – von Albert Einstein bis Erwin Thoma.
  • Stress abbauen durch konsequente Einhaltung der sogenannten Schlafhygiene: Ein dunkles Schlafzimmer, kein Lärm, keine elektrischen Geräte. Keine anstrengenden Tätigkeiten am Abend (auch geistige Arbeiten zählen hier dazu!), eventuell regelmäßige Bettgehzeiten, Abendmahlzeiten mit viel Eiweiß und kaum Kohlenhydraten sowie wenig Alkohol. Auch das “Achterl Rotwein” wirkt durch seinen Melatoningehalt entzündungslindernd, schützt unsere Zellen und wirkt unterstützend gegen Arterienverkalkung.
  • Der Mensch ist ein hormongsteuertes Wesen. Welche Hormone zur Wirkung kommen (auch ohne Hilfe aus der Apotheke), können wir mit unserem Lebenswandel großteils auch selbst bestimmen.
  • Bewegung während des Tages. Mindestens 30 Minuten täglich gehen sind empfehlenswert und sind gut für den Bewegungsapparat sowie den Hormonhaushalt. Weiters ist Bewegung das einzige Mittel zum Abbau des Stresshormons Adrenalin!
  • Beruf und Privatleben sollen durch einen Puffer getrennt sein – zB ein Spaziergang am Abend.
  • Bringen Sie Struktur und Rythmus in den Alltag.
  • Stress abbauen durch vernünftige Ernährung. Frühstücken Sie! Wenn möglich warm, mit Kohlenhydraten und Obst. Beugen Sie Heißhungerattacken mit kleinen Portionen Obst, Nüssen und Trockenfrüchten vor. Reduzieren Sie den Fleischkonsum auf maximal 3x in der Woche. Trinken Sie ausreichend und vermeiden Sie ein Zuviel an Alkohol und Kaffee. 1,5 Liter Wasser, verteilt auf den Tag, fördert die Leistungsfähigkeit beträchtlich.
  • Stress abbauen durch wohltuende Entspannungstechniken die Ihrem Naturell entsprechen: Die Ausübung erfolgt am besten in den “Pufferzonen” zwischen Beruf und Privatleben. Hier eigenen sich zB Autogenes Training, Taiji Quan, Qi Gong und Yoga hervorragend als Ausgleich.

Die größten Probleme bereiten:

  1. Bewegungsapparat
  2. Herz- und Kreislaufsystem
  3. Stoffwechselsystem
  4. Psyche – Burn Out (leider noch immer mit besorgniserregender Steigerung)
Stress abbauen im Schlaf

Ursachen:

  • Wochenarbeitszeiten von 60 bis 70 Stunden
  • Termindruck und Sparvorgaben
  • Arbeitsverdichtung zwecks Effizienzsteigerung
  • Fehlende soziale und menschliche Anerkennung
  • Nicht die Arbeit an sich macht krank, sondern meist die schlechte Organisation

Wir beraten Sie gerne!

Jetzt kostenlose Schlafberatung vereinbaren